Schmuck ist so alt wie die Menschheit. 

Schmuck ist seit Jahrhunderten in seinen verschiedensten Facetten ein untrennbarer Begleiter aller Völker und Kulturen, zum Beispiel der Scarabeus aus Türkis für die Ägypter und Jade für die Mayas oder Azteken. 

Heute ist Schmuck eine Demonstration einer künstlerischen Idee. In jedem Schmuckstück steckt eine Botschaft, die entdeckt sein möchte… Der Name “Ameyal" kommt aus der Kultur der Azteken und bedeutet “Quellwasser.” 


Silber-Halsketten

Macramé

Anhänger

Macramé

Anhänger

Armbänder

Maismänner

Armbänder

Silber-Halsketten

Ringe

Kollektionen
Warum Schmuck?
Schmuck ist deutlich, eindeutig, ein langlebiges Objekt, ein unzertrennlicher Begleiter, der verschönert. Er reflektiert die Persönlichkeit und betont die Weiblichkeit der Frau. Besonderer Schmuck unterstreicht Ihre natürliche Eleganz, Individualität und Originalität. Das Schöne ist so wertvoll wie das Nützliche,
das Schöne ist verständlich ohne Nachdenken
das Schöne versteht man ohne zu denken André Maurois Materialien, die benutzt werden: 950er Reinsilber, Edelsteine, Halbedelsteine, Fossilien, Edelhölzer, Perlen, bestimmte Pflanzensamen, Muscheln, Zwirn, Leder, andere Edelmetalle Methoden der Silberverarbeitung: Schmieden Schmelzen Schweißen Schneiden Hämmern Kleben Klemmen Techniken der Schmuckherstellung:
Hämmern des Metallen, Metallschmelze, gravieren, Filigranarbeiten, Reliefarbeiten
ritzen, meißeln, kerben, sägen, feilen, biegen, löten
Macramé Technik und andere Webarten
Herstellung
Wer sind wir